Heavy Rock Night aus dem Werkhof Hagen-Hohenlimburg auf Youtube

Grim Van Doom

Von der Metal Maniacs Society e.V. wurde vorerst die letzte Veranstaltung am 09.05.15 im Werkhof Hohenlimburg veranstaltet. Neben Yama aus Holland, die mit ihren ersten Album auf Tour sind, waren ebenso vier weitere Bands dabei. Als Opener spielte Exhaust mit Rotz ’n‘ Roll aus Hagen ihr Debüt-Konzert. Vintage Pussy aus Hagen war innerhalb einem kurzen Zeitraum für die ausgefallene Band Kryptonite eingesprungen und spielte ebenfalls ihr Debüt-Konzert, undzwar ein spaceiges. Es folgten des weiteren Grim Van Doom aus Wuppertal und Gallons of Mud aus Köln.

Hier sehen Sie in der Playlist einzelne Lieder von diesem grandiosen Abend!

Zum Inhalt: Von Exhaust sehen Sie zum einen das Lied Bad Moon Rising als Cover von Creedence Clearwater Revival aus dem Jahr 1969, sowie zum anderen das Lied Away. Als nächstes sehen Sie das Lied Blood Red Sky von der ebenfalls aus Hagen stammenden Band Vintage Pussy. Und von der in Wuppertal beheimateten Band Grim Van Doom sehen Sie das Lied Nilsis. Yama und Gallons of Mud folgen demnächst.

Die Metal Maniacs Society e.V. die vor zehn Jahren gegründet wurde um die vor Ort vorhandende Kulturlandschaft zu pflegen, die Sommerpause nutzt und einen neuen Veranstaltungsort sucht, schrieb hier am 10.05.15: „Leider war es vorerst auch unser letztes Konzert im Werkhof Hohenlimburg. Damit geht eine Ära vorüber in der wir seit 2005 versucht haben in Hagen ein musikalisches Angebot zu schaffen, das neben Mainstream auch Rock und Metal Fans etwas bietet und das jungen Bands die Chance gibt, sich auf der Bühne zu präsentieren. Natürlich ist dies nur der Beginn eines neuen Abschnitts.“

Dieser Eintrag wird von Zeit zu Zeit u.a. mit weiteren Videos aufgefrischt.

Advertisements

Book meets Metal mit Micha-El Goehre und Rebellion auf Youtube

10468220_813892591965444_8530132726522832039_o

Kommentar.

‚Book meets Metal‘ war im Jahr 2014 von wasliestdu.de die kreativste Buchaktion des Jahres ‚, wozu alles was man zur Vorgeschichte wissen kann von Maren Kahl nachlesbar ist. Die von mir einst mitbegründete Metal Maniacs Society e.V. gewann als Bewerber erfreulicherweise für diesen Event als Moderator Micha-El Goehre und die Power Metal Band Rebellion. Wie Sie es ebenfalls nachlesen können entstand „ein Crossover zwischen Musik und Lesen„. Für mich persönlich kann es nichts besseres geben, als Musik und Bücher zu verschmelzen. Ich wünsche mir mehr davon!

So wie Micha-El Goehre es meinte „rocken Bücher“. Nun. Für mich sehr, dass man sagen kann „Edwin geht deswegen steil!“. Ich höre seit fast zwanzig Jahren die Musik die mir gefällt. Angefangen vom Punk, Deutschrock bzw. Neue Deutsche Härte über Heavy und Power Metal bis hin zum Thrash/Death/Black Metal. Besaß ich zwar so schon vor über fünfundzwanzig Jahren u.a. ein Gebrüder Grimm Märchenbuch, in dem für mich heute betrachtet manch gute Analogien stehen, so fand ich neben dem Musik hören das Bücher lesen als Leidenschaft erst vor acht Jahren. Ich kaufte mir zwar ein paar Jahre vorher schon das eine und andere Buch, jedoch hat das was ich nicht kannte für die richtigen Bücher erstmal mein Interesse wecken müssen. Aber dazu werde ich noch demnächst einen seperaten Eintrag mit der Zeit erstellen.

Am 09.10.2014 veranstaltete die Metal Maniancs Society e.V. im Werkhof in Hagen-Hohenlimbung einen außergewöhlichen Abend. Anwesend waren die Buchautoren Mendea aus Hagen und Jochen Ruscheweyh aus Kamen, wie auch David Michel Rohlmann aus Chemnitz und Thomas Williams aus Bielefeld. Begleitet wurden die Autoren mit akustischen Einlagen, welche die Power Metal Band Torian aus Paderborn, sowie die Melodic Metal Band Saphenous und Power Metal Denial aus Hagen, dazusteuerten. Ebenfalls spielten danach Denial und Torian einen normalen Metalgig, bevor zur Nacht hin abschließend die Power Metal Band Rebellion ihren Teil zu diesem grandiosen Abend beitrugen. Von letzterer genannter Band, die vor vierzehn Jahren 2001 von den ehemaligen Grave Digger Bandmitgliedern (Gitarrist) Uwe Lulis und (Bassist) Tomi Göttlich gegründet wurde, feierte an dem Tag der Bassist auch noch seinen Gebursttag mit allen gut bei schmackhaften „Freibier“ .

1781848_813893245298712_6822479782099960605_o

Von der Book meets Metal Veranstaltung teilt der Buchautor Thomas Williams seine gesammelten Eindrücke vom 09.10.2014 in Hagen-Hohenlimburg in seinem Blog- Eintrag „Von einem der nach Hagen zog, um dort zu lesen“ mit. Des weiteren teilt der Buchautor David Michel Rohlmann die gesamte Veranstaltung ebenfalls sehr gut auf den Punkt gebracht in seinem Blog-Eintrag „Lesung – „Book meets Metal“„, mit.

Auf meinem Youtube Kanal können Sie sich nun die Highlights des Abends, wie auch die ungekürzten Lesungen u.a. mit Freunden ansehen. Es hat mir dabei eine große Freude bereitet als Laie die Veranstaltung Videotechnisch dokumentiert zu haben. Um nicht mehr soviele Worte zu verlieren, da nichtmal tausend Worte wieder geben können, wie schön ich den Abend empfand, sehen Sie hier die nacheinander hochgeladenen Videos mit dazugehöriger Beschreibung. In Anbetracht daran, dass nunmal in der Symbiose von Musik und Lyrik die Vorstellungskraft des sogenannten „Konsumierenden“ angesprochen wird. Und es bei Büchern und anderer Kunst wie der Malerei ähnlich ist, schließe ich diesen Kommentar vorerst mit folgendem Zitat:

„Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.“ Johann Wolfgang von Goethe

Zum Inhalt der Book meets Metal Aufnahmen auf Youtube, Playlist hier:

In der Moderation redet der Buchautor Micha El Goehre im Vorwort über die Schöpfungsgeschichte des Heavy Metal. Im „Kapitel 1“ liest Jochen Ruscheweyh in Teil 1 seine Bandstory „The Price you pay“ und in Teil 2 „Acoustic Barbecue“ vor, woraufhin die Power Metal Band Torian beim akustischen Teil der Lesung „Fires Beyond the Sun“ von derem aktuellen Album und „Souls Of Fire“ wiedergibt. Im „Zwischenwort“ sehen Sie daraufhin Micha-El Goehre über TV Metal, Manowar, Met, und vieles mehr, wie z.B. der Klimaerwärmung die kurz und knapp als Real oder Panikmache hinterfragt wird. Im „Kapitel 2“ liest David Michel Rohlmann in Teil 1 aus dem auf Amazon als Kindle-Edition erhältlichen Buch „Keine Zoombies“ nun „Wie wir wurden zu dem wir sind“ vor. Wobei zuvor die Symphonic Metal Band Saphenous beim akustischen Teil der Lesung eines ihrer schönen Lieder spielt.

In Teil 2 und 3 wird „Wie wir wurden zu dem wir sind“ begleitet von zwei weiteren Liedern von Saphenous weiter vorgelesen. Als zweites Zwischenwort, gibt Mode- rator Micha-El Goehre wieder das wir alle die da am Leben sind nicht unsterblich sind und auch mal sterben werden. Was man dabei hinterlasen wird, ist das was der Mensch für die Nachfahren kreiert hat, Musik, Literatur. Alles schöne was also dem menschlichen Geist entsammt und wahrlich unsterblich ist. Denn komunizieren Wir Menschen doch so wie mit Höhlenmalerein mit der Zukunft, um das ansatzweiße zu vertiefen. Mendea de Scalett liest im „Kapitel 3“ aus dem Buch „Das phantastische Frühstück“ ihre Geschichte „Fallakte Red Coyote Diner“ vor in der ein Vampirjäger der Inquisition seinen Alltag zu Protokoll gibt. Die Power Metal Band Denial spielt akustisch davor u.a. ihren Song „Out Of Control“ und danach „Dimension 666“. Als Schlußwort und Danksagung an die Buchautoren und Bands, sowie als auch den Veranstaltern gibt es vom Moderator Micha-El Goehre noch das „Metal Unser“ zum mitbeten.

Danach sehen Sie noch vom metallischeren Auftirtt der Power Metal Band Torian das Lied Dragonfire, dass von deren Album „Thunder Times“ stammt. Daraufin gibt es von der Power Metal Band Denial das Lied Dimension 666 zu sehen, dass man auf dem Album „Trial Of Devastation“ findet. Und abschließend sehen Sie daraufhin einen Zusammenschnitt des Auftrittes von der Power Metal Band Rebellion. Darin enthalten ist als Zugabe „Sweden“ ungeschnitten. Und ganz zum Schluß sehen Sie noch als seperates Video durch Rebellion das kulthafte Grave Digger Lied „Rebellion (The Clans Are Marching) gecovert. Alles in allem ein unvergesslicher Event, für den die Euphorie vollkommsten angemessen war. Ich bin immer wieder gerne dabei..

„Musik drückt das aus was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Victor Hugo

Willkommen auf meiner persönlichen Website!

IMG_4930Ich heiße Sie herzlichst Willkomme auf meiner neuen Webseite. Nach einer Einarbeitung für die ich mir die benötigte Zeit nehme, werde ich sehen wie das hier alles so funktioniert. Was Sie hier finden werden sind u.a. Videoaufnahmen und Bilder, die ich auf Konzerten oder in der Natur erstellt habe. Des weiteren folgt mit der Zeit der eine und andere Artikel zu einem recherchierten Thema meiner Wahl. Gemeint sind damit die Vorstellung von Büchern, Filmen, Serien und Musikalben, die mir gefallen oder auch nicht. Wichtig ist es mir meine ehrliche Meinung mitzuteilen. Ich weiß nicht genau wo’s hinführt, aber wird’s schon. Alles zu seiner Zeit. Easy going! 😀